Sprachkompetenz bewiesen

Veröffentlicht am

Kreis-Anzeiger, 02.01.2018

ZERTIFIKATE Limesschüler schließen Prüfung zum Französisch-Diplom DELF erfolgreich ab

ALTENSTADT – (red). Die Schüler der Limesschule wissen, was die vier Großbuchstaben DELF bedeuten. Sie sind die Abkürzung für „Diplôme d’Etudes en Langue Française“, einem international anerkannten Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache. Um ein solches Zertifikat zu erhalten, mussten die Schüler eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen.

Die Prüfung besteht aus vier Teilen: Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und ein Gespräch mit einem Muttersprachler. Im Vordergrund steht der Nachweis, dass die Jugendlichen sich im französischen Alltag zurechtfinden und an Diskussionen teilnehmen können. Unterteilt wird das DELF-Zertifikat in vier Kategorien, wobei A1 die einfachste Prüfung darstellt und A2, B1 und B2 jeweils in der Schwierigkeit ansteigen. Die vom französischen Bildungsministerium ausgestellten Diplome wurden nun an die erfolgreichen Prüflinge übergeben. Auf dem Leistungsniveau A1 haben sieben Schüler das DELF erhalten, auf dem nächsthöheren Niveau waren es drei: Tom Bobe, Enis Colak, Marvin Goebel (10Ra), Luay Bahee, Daniel Huber, Zal Özturk, Samantha Testa, Ramin Yousef (10Rb), Nicole Pritzel und Berkant Varol (E1). In der DELF-AG waren sie von Nicole Cardinet-Kiefl auf die Prüfungen vorbereitet worden.